Erster Schneekontakt in der Skihalle

Während 16 Tagen nutzten wir in Oberhof unter anderem die Skihalle, um uns langsam wieder an den Schnee gewöhnen zu können. Bei einem Crash während dem Intervall hatte ich Glück im Unglück, dass ich nur mit Prellungen davongekommen bin.

Fast über die gesamten Tage konnten wir uns auch dieses Jahr in Oberhof auf die drei Mächte (Regen, Nebel und Wind) verlassen. Zwei davon begleiteten uns stets zuverlässig im Trainingsalltag. Deshalb war es umso schöner, dass wir zahlreiche Trainings in der kalten, aber dafür trockenen Skihalle absolvieren konnten. Der Fokus lag vorerst vor allem im Techniktraining, welches anhand Videoanalysen in hoher Qualität absolviert werden konnte. Dabei konnte ich in der Skatingtechnik diverse Fortschritte im Vergleich zum Frühjahr/Sommer beobachten, was mich sehr gefreut hat. Zunehmend kamen danach immer mehr schnelle Einheiten dazu, welche auch mit dem Schiessen kombiniert wurden.

Sehr ärgerlich war, dass ich in der zweiten Woche mit einem Langläufer zusammengeprallt bin. Im Gegenverkehr wollte er während den Sprints in seiner Gruppe noch überholen und hat mich leider voll abgeschossen. Wir krachten in hohem Tempo ineinander, wobei ich mich nur noch nach links abdrehen konnte und danach auf mein Gewehr fiel. Ich zog mir zwar Prellungen an Kiefer, Schulter, Rippe und Schienbein zu, war damit aber scheinbar noch gut bedient. Der andere hat mit einem gebrochenen Arm wahrscheinlich seine Lehre daraus gezogen… Auch das Material hat nicht alles heillos überstanden: Neben einem Stockbruch und einem Loch im Ski musste ich mir Korntunnel und Diopter neu richten lassen.

Die Leistungstests in Magglingen von kommender Woche muss ich diesen Herbst sein lassen und gehe stattdessen zu weiteren Untersuchungen und Kontrollen nach Zürich.

Jetzt dem Fanclub beitreten

Unterstütze Joscha, erhalte regelmässig Einblick in seine Sportkarriere und bekomme die Möglichkeit, ihn an Wettkämpfen und Anlässen anzufeuern.

News

Saisonrückblick 2023/2024

Insgesamt schaue ich mit gemischten Gefühlen auf eine lange Saison zurück. Insgesamt habe ich von Mitte November bis Ende März 30 Wettkämpfe an 12 verschiedenen Orten absolviert und konnte immer wieder in die Weltcuppunkte laufen. Mit dem 46. Platz im Gesamtweltcup am Ende habe ich die Selektion für das A-Kader geschafft.

Weiterlesen
News

WM in Nove Mesto

Die Vorfreude auf die Weltmeisterschaften im grössten Biathlonstadion der Welt war gross. Das ganze Team kämpfte aber leider mit dem langsamen und dreckigen Schnee, was mit dem neu eingeführten Fluorverbot der IBU nicht unbedingt besser wurde.

Weiterlesen
News

Erstes Weltcup Trimester

Der lang ersehnte erste Biathlon Weltcup in der Schweiz wurde endlich Tatsache und mit ihm stand schon früh in der Saison ein Highlight an. Ich merkte bereits auf der Heimfahrt nach Hochfilzen, als wir zu Hause an der Biathlon Arena vorbeigefahren sind, dass die Vorfreude riesig ist und auch schon eine gewisse Anspannung spürbar war.

Weiterlesen